AGBs für die Teilnahme an den, den Vertragsgegenstand bildenden Veranstaltungen von Hundeaufsherz, Sylvia Lübke.

§1    Vertragsgegenstand
1.1.    Vertragsgegenstand sind Veranstaltungen, wie Trainings, Seminare/Workshops, Einzelstunden, Gruppenkurse und Aktivitäten für Hund und Mensch.

§2    Vertrag/Anmeldung
2.1.    Die Anmeldung kann ausschließlich persönlich / telefonisch oder per Mail an Hundeaufsherz Sylvia Lübke vereinbart werden.
2.2.    Bei Problemen im Alltag mit dem Hund, kann eine Einzelstunde erst nach Absolvierung eines Erstgesprächs mit anschließender Analyse gebucht werden.

§3    Zahlungsbedingungen
3.1.    Die Gebühren sind, falls nicht anders vereinbart, Vorort oder im Voraus per Banküberweisung mit Angabe des Hundenamens und der Veranstaltungsbezeichnung als Verwendungszweck zu bezahlen.

Betreung eines Hundes

1.Haftung : Während der Betreuung bleibt der Hundehalter Eigentümer im Sinne des § 833 BGB (Tierhaltergefährdungshaftung)

Zahlungsmodalitäten 1. Es gelten die aktuellen Preise.

2.. Buchungen für Urlaubsbetreuung sind nur mit einer Anzahlung von 50 %  des Gesamtbetrages verbindlich.

Absagen sind bis 4 Wochen vor Betreuungsbeginn kostenfrei möglich.

Danach fallen Stornogebühren wie folgt an:

Weniger als 4 Wochen vor Antritt der gebuchten Zeit: 30 % des Gesamtbetrages 

Weniger als 3 Wochen vor Antritt der gebuchten Zeit: 50 % des Gesamtbetrages 

Weniger als 2 Wochen vor Antritt der gebuchten Zeit: 70 % des Gesamtbetrages 

Weniger als 1 Woche vor Antritt der gebuchten Zeit: 90 % des Gesamtbetrages


Bankverbindung:
Sparkasse : UnnaKamen

IBAN: DE45 4435 0060 0005 3347 84
Kontoinhaberin: Sylvia Lübke

 

§4    Rücktrittsrecht
4.1.    Grundsätzlich finden die Veranstaltungen bei jedem Wetter statt. Bei unzumutbaren Witterungsbedingungen werden die Unterrichtstunden durch die Veranstaltungsleitung abgesagt. Veranstaltungsstunden werden in diesem Fall nachgeholt.
4.2.    Verspätungen des Hundeführers/der Hundeführerin zu den vereinbarten Veranstaltungsstunden gehen zu Lasten des Hundeführers/der Hundeführerin und berechtigen weder zu einer Verminderung der Vergütung noch zu einer Verlängerung der vereinbarten Unterrichtszeit.
4.3.    Hundeaufsherz kann aufgrund von Ausfall eines Trainers/einer Trainerin oder aus anderen Gründen Veranstaltungsstunden absagen, welche zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt werden.
4.4.    Die Veranstaltungsleitung behält sich das Recht vor, falls erforderlich die Veranstaltung nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die entfallene Veranstaltungseinheit wird zeitlich nachgeholt. Weitergehende Ansprüche gegen Hundeaufsherz sind ausgeschlossen.

§5   Stornierung
5.1.    Eine kostenfreie Stornierung ist bis 7 Tage vor Kursstart und 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn einer Einzelstunde möglich. Danach entfallen 50% der Gebühren.
5.2.    Sollte der Hundeführer/die Hundeführerin ohne Absage nicht erscheinen werden 100% der Kosten in Rechnung gestellt.

§6   Haftung
6.1.    Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.
6.2.    Der Hundeführer/die Hundeführerin haftet für alle von ihm/ihr und seinem/ihrem Hund während des Unterrichts verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschaden.
6.3.    Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haften die Eltern.
6.4.    Der Hundeführer /die Hundeführerin haftet darüber hinaus für Schäden, die ihm/ ihr, dem Trainer/der Trainerin oder einem Dritten durch falsche Angaben oder auch durch Fahrlässigkeit entstehen.
6.5.    Es gilt als vereinbart, dass die Trainerin von Hundeaufsherz grundsätzlich keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden übernehmen, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen. Auch für Schäden durch teilnehmende Hunde übernimmt Hundeaufsherz keine Haftung. Diese kann somit weder von dem Hundebesitzer/der Hundebesitzerin noch von Dritten in Anspruch genommen werden.
6.6.    Für leichte Fahrlässigkeit, Unfälle und/oder Verletzungen des Hundeführers/der Hundeführerin bzw. des Hundes übernimmt Hundeaufsherz keine Haftung.
6.7.    Jegliche Begleitpersonen sind durch den Hundeführer/die Hundeführerin von dem Haftungsausschluss, sowie von den übrigen Vereinbarungen (AGB, etc.) in Kenntnis zu setzen.
6.8.    Während der Veranstaltung ist den Anweisungen durch die Trainerin Folge zu leisten. Potentiell gefährdendes Verhalten kann zu Platzverweis oder zum Veranstaltungsausschluss des Hundeführers/der Hundeführerin führen. In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen nicht erstattet.
6.9.    Das Verwenden von jeglichen gesetzlich verbotenen tierschutzrelevanten Hilfs- oder Ausbildungsmitteln ist strikt untersagt, führt zum sofortigen Ausschluss und wird bei der Behörde angezeigt.
6.10.    Die Veranstaltungsleitung behält sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Dies tritt in Kraft, wenn z.B. ein Hund deutliche Ermüdungserscheinungen zeigt, offensichtlich krank ist oder sich während der Veranstaltung verletzt hat.
6.11.    Es wird keine Garantie für das Erreichen eines bestimmten Veranstaltungsziels gegeben. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Erlernte durch konsequente Umsetzung auch außerhalb der Veranstaltungseinheiten umzusetzen ist, um Erfolge erzielen zu können.
6.12.    Über Verhaltensauffälligkeiten und Läufigkeit der Hündinnen ist die Veranstaltungsleitung vor Beginn in Kenntnis zu setzen.


§7    Datenschutz
7.1.    Soweit es zur Leistungserbringung und Organisation von Hundeaufsherz erforderlich ist, dürfen personenbezogene Daten des Kunden/der Kundin für den eigenen Zwecke erhoben, dokumentiert, gespeichert und verarbeitet werden.

§8    Schlussbestimmungen
8.1.    Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nichtig, anfechtbar oder nicht durchführbar sein, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
8.2.    Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien Gewollten am nächsten kommt.
10.3.    Jegliche Änderungen und Ergänzungen von diesen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.